raumerfrischer

Raumerfrischer

Schon den alten Ägyptern und Römern waren zur Geruchsverbesserung Dinge wie Weihrauch und Myrrhe bekannt. Heutzutage unterscheidet man zwischen Lufterfrischern und Geruchsneutralisierern. Während Erstere vor allem als Duftspender dienen, um vorhandene Gerüche durch angenehmere Düfte zu überdecken, soll der Geruchsneutralisator die Raumluft von Gerüchen wie Körperflüssigkeiten, Schimmel oder Chemikalien effizient befreien. Es ist ein grosses Spektrum an Systemen vorhanden: Es gibt sie in Gelform, die nach und nach ihren Geruch an die Luft abgegeben. Andere verteilen auf Knopfdruck oder mithilfe einer Zeitprogrammierung einen Sprühstoss. Neben den zahlreichen Duftrichtungen unterscheiden sich die Produkte auch in ihrer Intensität und ihrer Wirkungsdauer.